Der Wolkenkratzer-Verstand

„Auch wenn es Lockerungen gibt, Schulen und Gasthäuser wieder geöffnet sind, das Virus ist noch da. Der Hausverstand ist gefragt.“ In Zusammenhang mit Corona wurde in den vergangenen Tagen ziemlich häufig an den Hausverstand appelliert.

Manches, was man bei anderen so beobachten konnte, hat dann eher auf einen Schneckenhaus-Verstand hingedeutet. Selbst hat man natürlich den richtigen Hausverstand, der genau weiß, was zu tun ist bzw. was die anderen zu tun und zu lassen hätten. Ein altes Sprichwort gehört wohl erweitert: „Gusto und Ohrfeigen und der Hausverstand sind verschieden!“

Einer tödlichen Bedrohung mit dem Hausverstand anstelle von Regeln beizukommen, ist nicht ganz unproblematisch, entspricht aber dem Prinzip des freien Willens. Gott hat uns mit diesem freien Willen geschaffen und er hat uns einen Hausverstand gegeben. Der Hausverstand ist aber keine fixe Portion Gehirn, die jedem nach Gutdünken Gottes zugedacht wird, sondern etwas Lebendiges, das wachsen kann. Aus einem Schneckenhaus-Verstand kann also ein Wolkenkratzer-Verstand werden.

Muskeln werden stärker, wenn sie trainiert werden. Das selbe gilt auch für den Hausverstand. Beim Hausverstand gibt es aber noch ein extra Feature: er kann verbessert werden, wenn wir Gott darum bitten. Der Heilige Geist, das Geschenk Gottes, kann aus unserem kleinen Geist einen Wolkenkratzer-Verstand machen.

Pfingsten ist das große Fest des Heiligen Geistes. Gott hat seinen Jüngern beim Abschied versprochen: „Ich werde den Vater bitten und er wird euch einen anderen Beistand geben, der für immer bei euch bleiben soll, den Geist der Wahrheit, den die Welt nicht empfangen kann, weil sie ihn nicht sieht und nicht kennt.“  (Joh, 14, 16-17). Am Pfingsttag ist dieser Heilige Geist dann auf die Jünger herabgekommen. Dieses Ereignis passierte nach einer langen Zeit des Gebets. Gott will um diesen Heiligen Geist also gebeten werden.

Daher die ständige Bitte an Gott: Komm, Heiliger Geist, mach aus meinem kleinen Hausverstand einen Wolkenkratzer-Verstand!

Was der Heilige Geist alles bringt, darüber möchten wir in den nächsten Tagen schreiben. Hier nur ein kleiner Vorgeschmack auf die 7 Gaben des Heiligen Geistes: Gabe der Weisheit, der Einsicht, des Rates, der Erkenntnis, der Stärke, der Frömmigkeit und der Gottesfurcht.

Klingt doch gut, oder?

Schreibe einen Kommentar