Hornbach und das Liebesbündnis

Da fragt mich Herr Schiffl am Sonntag abend nach einem Beitrag für die „Schönstatt-Kraftquellen“! An einem Tag, der trotz Sonntag und Corona-Zeit so dicht gefüllt ist, dass von Kraft kaum noch was zu spüren ist. Also bekommt er eine klare Absage. Was könnte ich da schon zu diesem Thema schreiben?

Als ich – noch später am Abend – in mein Hausheiligtum komme, liegen da ein paar kleine Zettel. Jeden Tag im Mai bekommt die Gottesmutter auf diese Weise eine Auflistung. Nein, es ist keine „To-do-Liste“, zumindest keine normale. Auf jedem Zettel steht ein Stichwort. Es sind „Bettelbriefe“: Du, Gottesmutter, schau du, dass das hinkommt. Sorge du, dass das heute gut geht usw.

Da gab es u.a. dem Zettel „Hornbach“. Ende April hatte ich fürs Heiligtum ein Putzsystem gekauft. Genauso eines, wie ich schon in der Wohung hatte. Doch ich schaffte es dieses Mal nicht, es zusammenzubauen. Der eine Teil passte einfach nicht, was ich auch anstellte. Und ich kannte das Ding doch. So war ich überzeugt, dass dieser Bestandteil bestimmt verkehrt in die Packung geraten war vom Typ eine Nummer größer. Das bedeutet: umtauschen. 10 Tage lang wanderte der Zettel schon von einem Tag zum anderen weiter. Gestern früh dachte ich: Na, heute ist Sonntag, da ist eh nichts zu machen – und legte ihn zur Seite.

Beim Plaudern nach der Maiandacht boten sich zwei ältere Damen an, die Sache für mich zu erledigen. Ich übergab Packung und Rechnung und wir schauten uns gemeinsam das Problem an. Es war nicht zu glauben: In diesen Tagen ist das Teil kleiner geworden! Es passte haargenau (wenn man es nur richtig drehte)!

Gottesmutter, du bist eine Wucht! Du erledigst die „Hornbach-Sache“ am Sonntag und ersparst mir außer Zeit noch die Blamage!

Als ich das am Abend in meinem Hausheiligtum feststelle, merke ich, wie der Pegelstand meines Kraftreservoirs unaufhörlich steigt. Ja, klar: Kraftquelle Liebesbündnis! Wir haben ja auch Liebes-Ansprüche! Wie gut, dass Herr Schiffl gefragt hat!

Verfasst von: Sr. Ingrid-Maria Krickl, Schönstatt Marienschwester, leitet derzeit die Wallfahrt in Schönstatt auf’m Berg in Memhölz im Allgäu.

Schreibe einen Kommentar